12. Dünenspaß in Lancelin

Umweg und Zwischsenstopp in Lancelin auf halbem Weg nach Kalgoorie-Boulder. Ein nett verträumtes Örtchen am Rande von 15 km Dünen. Abends angekommen. Ein bisschen Science-Fiction-Atmosphäre. Komplett alleine in dieser beindruckenden Dünenlandschaft verbracht und auch wild gecampt.

Bilderbuch Sternenhimmel mit leuchtender Milchstraße. Am nächsten Tag Sandboards ausgeliehen und huuuuuiiiii - rumgesaust.

Dann wieder ab in den Camper und weiter .... PS: Endlich mal keine Fliegen. Was für eine Wohltat...

Ach ja (Nachtrag): Irgendwo im Südosten waren wir in einem süßen kleinen Tierpark. Man konnte (unter strenger Aufsicht von geschultem Fachpersonal, also ganz artgerecht) einen echten Koala halten und knuddeln, Kängurus füttern, Emus (sehr wundersame Tiere) und Dingos (australische Wildhunde) kiekn und sowas. Süüüßßßßß.

Alle Beiträge

© 2020 - BOND - Business-Kommunikation, Marcus Bond