3. Camper abholen und ab in die Blue Mountains

Dann weiter in die Blue Mountains. Sehr schön da. Sowas wie de Sächsische Schweiz nur mit Urwald und Kängurus und weißen UND schwarzen Kakadus und anderem freundlichem Getier.

Campingplatz mit deutscher Spielgefährtin für Luke nebenan UND haufenweise zutraulichen Kakadus. Tolle Wanderungen und endlich Ruhe und Entspannung. Zweiter (kostenfreier) Campingplatz mit dann sogar mit freilebenden Kängurus.

Dann wollte Papa dem Luke mal zeigen, wie cool man zusammen mit seinem Tretroller Downhill fahren kann. Dreimal gings gut. Beim vierten mal ist der Roller leider im Boden eingesackt und wir vornüber voll auf die Fresse. Zum Glück nur Schürfwunden.

Da stellt sich doch die berechtigte Frage: Muss ein Mann mit 43 Jahren noch so einen unvernünftigen Quatsch mit seinem Sohn machen? Ich denke ja. Yvonne war sich unschlüssig, tendierte aber eher zu einem Nein. Luke will seid dem nicht mehr mit Papa gemeinsam Rollern ;-)

Alle Beiträge

© 2020 - BOND - Business-Kommunikation, Marcus Bond